Kettenfahrzeug

 

Das Kettenfahrzeug soll als Untersatz für die verschiedensten Konstruktionen und Projekte dienen. Das Gehäuse des Fahrzeugs wurde im Metallbereich, der Ausbildungswerkstatt hergestellt. Zu dem Gehäuse kommen noch 2 Motoren (jeweils einer für jede Kette), sowie eine Funkplatine und eine Steuerplatine. Gesteuert wird das Fahrzeug mithilfe einer Fernsteuerung, die auf einer Frequenz von 433MHz übertragen soll.

Kettenfahrgestell

Mit dem Kettenfahrzeug wird es möglich sein, auch andere Projekte mobil zu machen:

- Roboterarm

- Sensorturm

Die Projekte werden jeweils mit M4 Schrauben an dem Fahrgestell des Kettenfahrzeugs befestigt.

Zur Zeit ist geplant, dass der auf dem Kettenfahrzeug montierte Roboterarm voll automatisch Gegenstände einsammeln und von einer Position zu einer anderen befördern kann. Außerdem ist geplant, dass das Fahrzeug bei niedrigem Akkuladezustand eigenständig zu seiner Aufladestation fährt und sich dort neu auflädt.